Elster bereitgestellte steuerdaten herunterladen

Paragraf 139b Abs. 3 des Steuergesetzbuches enthält eine erschöpfende Liste der Daten einer natürlichen Person, die vom Bundeszentralamt für Steuern gespeichert wird: Einige konzerninterne Dienstleistungen der Steuerverwaltung, wie die Abgabe einer vorgefüllten elektronischen Steuererklärung für Steuerpflichtige, sind nur möglich, weil die Mitarbeiter der Steuerverwaltung dank der IdNo nun in der Lage sind, Steuerdaten von überall in Deutschland genau einer Person zuzuordnen. Die Daten verbleiben in der Datenbank, bis sie nicht mehr zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten der Steuerbehörden benötigt werden; die Daten werden jedoch spätestens 20 Jahre nach Dem Ende des Kalenderjahres, in dem der Steuerpflichtige gestorben ist, gelöscht. Die Nutzung des IdNo ist aus Datenschutzgründen auf Finanzbehörden beschränkt. Daher ist es nur den Steuerbehörden gestattet, personenbezogene Daten zu erheben und zu nutzen (Abschnitt 139b Absatz 2 des Steuergesetzbuches). Das IdNo wird nur anderen Einrichtungen, wie z. B. Krankenkassen, mitgeteilt, die gesetzlich verpflichtet sind, Daten zu Steuerzwecken an die Finanzbehörden zu übermitteln. Diese Entitäten erhalten keine anderen Daten über eine Person. Sie können sich nun zum ersten Mal anmelden, indem Sie auf die Schaltfläche “Durchsuchen” klicken, um Ihre heruntergeladene Zertifikatsdatei auf Ihrem Computer zu finden und Ihr Passwort einzugeben. Die beim Bundeszentralamt für Steuern gespeicherten Daten unterliegen einer strengen Zweckbindung, die nach den Gesetzen (Art. 139b Abs. 4 und 5 des Steuergesetzbuches) keine sonstige Verwendung der Daten zulässt.

Mit dem IdNo wird es auch möglich sein, die Daten, die die Grundlage der Bewertung bilden, auch über Bundesgrenzen hinweg einer bestimmten Person korrekt zuzuordnen. Eine fehlerhafte Verwendung dieser Daten für eine andere Person ist nicht mehr möglich. Um dem Arbeitgeber automatisch abrufbare Lohnsteuerabzugsinformationen zur Verfügung zu stellen, speichert das Bundeszentralamt für Steuern für jeden Steuerpflichtigen zusätzliche Daten gemäß Art. 39e Abs. 2 ersteuerpflichtige (EStG). Dazu gehören Daten zu den Daten, die zur Identifizierung eines Steuerpflichtigen erforderlich sind, und die steuerlich zuständigen Steuerbehörden werden vom Bundeszentralamt für Steuern gespeichert. Wenn Sie Ihr IdNo in den oben genannten Dokumenten nicht finden können, haben Sie die Möglichkeit, es über das Vorwahlformular des Bundeszentralamtes oder per Brief anzufordern. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihnen das IdNo nur aus Datenschutzgründen per E-Mail mitgeteilt werden kann. Das IdNo kann an eine Adresse gesendet werden, die nicht Ihrer registrierten Adresse entspricht, nur mit Ihrem schriftlichen Vollmachten (per Brief und mit einer Kopie einer gültigen persönlichen ID).